Moin moin liebe Arschis :) Ihr braucht einen neuen Klingelton?

Hier findet ihr die Instrumentalversion unseres Intros!

Wenn ihr uns dafür was in den Hut werfen, oder uns generell unterstützen wollt, dann nutzt gerne https://www.bunq.me/amarsch oder einfach direkt Paypal.

Alternativ geht natürlich auch eine einfache Überweisung:

Name: Reinhard Remfort

IBAN: NL74 BUNQ 2040 8417 76

BIC: BUNQNL2A

Vielen Dank für eure Unterstützung und bleibt gesund!

AAA077 - "Geile Grafik"

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Immer wieder Sonntags… Kaugummi kauen hilft übrigens gegen Ohrwürmer ;)

Diesmal geht es um Lohnarbeit und Studium, Rechner, Corona, Terror in Mumbai, Indizierung und Nazis.

Wenn ihr uns unterstützen mögt, dann werft uns ein zwei Euro auf unser Konto.


Kommentare

Toni
by Toni on 05. März 2020
Moin, Momentan mache ich ein Auslandsjahr in Mexiko und Schule ist hier sehr langweilig und dank euch zwei Ärschen ist es deutlich erträglicher. Danke und schöne Grüße aus Mexiko.
Der schwarze Ralf
by Der schwarze Ralf on 04. März 2020
Moin, falls Ihr mal euer Gaming Equipment erweitern wollt. Habe aber keine Idee wie Ihr das bei euren Frauen argumentieren könnt :-) Aufstehen muss man nur noch wenns aufs Klo geht. Aber der Gaming-Pyjama erleichtert den Stuhlgang (siehe Bild 7) :-) https://www.heise.de/newsticker/meldung/Gaming-Bett-fuer-aufstrebende-Spieler-ohne-Aufstehambitionen-4675189.html
Gebinsel
by Gebinsel on 03. März 2020
Kleine Korrektur: Wie sich das Schreckensbild in Horrorfilmen im Laufe der Zeit verändert, hattest du, lieber Reini, nicht bei Hoaxilla gehört, sondern anhand von Godzilla, von einem geschätzten Kollegen, in einem anderen Podcast erklärt bekommen. :D beste Grüße
Andre
by Andre on 03. März 2020
Wie hier schon kommentiert wurde: das Hitlersche Machwerk war in Deutschland nie wirklich verboten (wäre auch schwer geworden, wo das doch zu dessen Zeiten bei Hochzeiten verschenkt wurde, und damit ziemlich verbreitet war). Allerdings waren die Urheberrechte an das Bundesland Bayern übertragen worden, wo es schlicht nie Genehmigungen zum Abdruck gab. Und als dann Ende 2015 die 70 Jahre nach dem Tod abgelaufen waren, hatte Bayern diese Rechte eben nicht mehr. Entsprechend konnte die dortige Landesregierung auch die kommentierte Ausgabe des Buches nicht mehr verhindern. Wenn ich das richtig mitbekommen habe, wollte die Landesregierung das zwar, aber ohne rechtsgrundlage ging da eben wenig.
Ralf der Metzger
by Ralf der Metzger on 02. März 2020
Hallo ihr beiden. Eine kurze Anmerkung zu“ Indizierung“ aus meiner laienhaften Sicht. Einer der Unterschiede zwischen einer Freigabe ab 18 „keiner Freigabe“ wird häufig mit einer Indizierung gleichgesetzt. Dem ist aber nicht so. Es gibt über der ab 18 Freigabe bei uns noch 2 weitere Stufen. Das man „keine Freigabe“ oder eine Indizierung erteilt nicht unbedingt etwas damit zu tun ob man als 35-jähriger selbst entscheiden könnte was man sieht oder nicht. Man schützt andere davor, dass diese Material zB bei jemand herumsteht und es dann minderjährige im Zugriff haben könnten. Gutes Video hierzu von Massengeschmack: Ich finde hier werden einige spannende und neue Aspekte aufgezeigt. ZB. „Die FSK“ schneidet nicht. https://youtu.be/MitXaVe8G1Y Viele Grüße Ralf der Metzger
Name
by Name on 02. März 2020
Mein Kampf war nie inDeutschland wirklich verboten. Die Urheberrechte wurden an den Freistaat Bayern gegeben, der mit Mitteln des Urheberechts eine erneute Veröffentlichung bzw. Verbreitung versucht hat zu verhindern. Es gab kein Rechtsmittel, um es aus inhaltlichen Gründen zu verbieten. Das vermeintliche Verbot hat dem Buch zu Unrecht den Status einer mythischen Nazibibel verpasst. Kein Mensch wird durch das Buch rechts und auch meisten Nazis dürften es nie gelesen haben. Es war mehr ein Statussymbol und weniger inhaltlich relevant. Nach dem Krieg hat vermutlich Serdar Somuncu am meisten dazu beigetragen, dass überhaupt etwas vom Inhalt wahrgenommen wird.
Annika
by Annika on 02. März 2020
Guten Morgen! Ich habe die Folge noch nicht zu Ende gehört, muss Euch aber unbedingt darauf aufmerksam machen: wenn man die Buchstaben CORONA unsortiert, erhält man RACOON. Vielleicht steckt doch die Umbrella Corporation dahinter und wir sollten uns wirklich fürchten 😁
Johannes
by Johannes on 01. März 2020
Bezüglich Panik beim Coronavirus: Natürlich werden dass die meisten überleben, vor allem die jungen und gesunden. Wenn man über 80 Jahre alt ist hat das aber trotzdem nach aktuellem Schätzungen eine Mortalität von knapp 15%, was durchaus Grund für Bedenken ist. Wenn man vier solche Leute in der Verwandtschaft hat besteht danach eine 48% Chance dass zumindest einer daran versterben wird, falls alle vier infiziert werden sollten. Natürlich bringt Panik erstmal nichts, aber das zu verharmlosen ist auch nicht sinnvoll. Und die gesamte Mortalität ist ca 10* so hoch wie bei einer normalen Grippe, also doch einiges ernster.
Marie Black
by Marie Black on 01. März 2020
Ich werde wahrscheinlich dadurch sterben weil ich über die Teppichkante stolper und mir dabei das Genick breche #tollpatschhoch100 😂😂😂
Martin
by Martin on 01. März 2020
Ach ja, noch ein Filmtip: https://archive.org/details/LinneaQuigleysHorrorWorkout1990 Original VHS-Rip. Davon gibt es hier noch eine ganze Menge, u.A. den Piloten von Spongebob mit schlechtem Ton: https://archive.org/details/SBPilot1997ForTheLostMediaWikiSD
Martin
by Martin on 01. März 2020
Ave Arschis, das war wieder eine sehr abwechslungsreiche und kurzweilge Folge, vielen Dank. Eurem Aufruf folgend schlage ich für euer Fotoschooting die klassische Dirty Dancing Hebefigur vor ;-) . Schönen Sonntag!

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.