Moin moin liebe Arschis :)

DER NEUE MERCHSHOP IST ONLINE!!!!!!

Wenn ihr uns einfach nur so was in den Hut werfen, dann nutzt gerne https://www.bunq.me/amarsch oder einfach direkt Paypal.

Alternativ geht natürlich auch eine einfache Überweisung:

Name: Reinhard Remfort

IBAN: NL74 BUNQ 2040 8417 76

BIC: BUNQNL2A

Ihr braucht einen neuen Klingelton?

Hier findet ihr die Instrumentalversion unseres Intros!

Vielen Dank für eure Unterstützung und bleibt gesund!

AAA049 - "Putzige Pace"

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Its on again! Reini hat angefangen zu joggen und daher geht es diesmal um Sport, genauer ums Joggen und Schwimmen. Ansonsten reden wir noch über Waffen, die USA und Shooter auf Konsolen.

Es ist wie immer schön, das ihr da seid :)


Kommentare

win10
by win10 on
Hi, bei dem Waffen Thema bin ich etwas zweigeteilt. Ja Waffen habe eine Faszination, dennoch bin ich für ein Strenges Waffen recht. Waffen haben einfach nichts in privat haushalten zu suchen. Schützenverein, Jagdhaus Okey aber nicht zuhause in Schrank. Ich bin aber auch der Meinung das Waffen unter Aufsicht zugänglich sein sollten. Ich war zum Beispiel bei einer Veranstaltung einer Behörde, dort konnte ich dann mit so allem was sie im bestand haten schießen. Wahr hoch interessant und hat Spaß gemacht und danach hat mein Interesse an solchen Sachen abgenommen. Auch in meinem Bekanntenkreis ist es so, dass ein Interesse an Waffen besteht, man möchte es halt einmal ausprobieren und die Erfahrung machen. In Deutschland ist es aber einfach nicht möglich und somit bleibt halt die Faszination für Waffen weiter bestehen. Grüße
Lara-vom-land
by Lara-vom-land on
Zum Thema laufen Ich hab letztens den Bus verpasst und mußte 8,7km nach hause gehen und habe 1Std 43min gebraucht bei strömendem Regen #Dorf
Leni
by Leni on
Thema Amokläufe durch Egoshooter: Ich studiere Kommunikations- und Medienwissenschaften und hab mich im Rahmen einer Vorlesungsreihe mal mit diesem Thema beschäftigt. Kurzfassung für alle die keine Lust auf den Roman haben: Nur auf ganz kleiner Ebene zur Verantwortung zu ziehen - Drittvariablen dürfen nicht außer Acht gelassen werden! Begründung: Die These "Egoshooter sind verantwortlich für Amokläufe" ist weit verbreitet, aber im Grunde ziemlicher Mist. Diese These beruht auf dem sogenannten S-R-Modell (Stimulus - Response Modell). Dieses Modell besagt, dass wir auf einen Medieninhalt (Stimulus) genau so reagieren wie dort reagiert wird (Response). Wie man sich denken kann, ist dies ziemlicher Mist. Das würde ja heißen, dass sich nach "13 reasons why" alle umgebracht hätten die es geschaut haben, nach How I met your mother würden wir entweder alle rumlaufen und ein Playbook starten oder wie Ted losziehen und sich wie doof auf "die Eine" einschießen und was man nach diesem Podcast dann machen würde wollen wir mal gar nicht sagen. Was aber stimmt, ist dass Egoshooter natürlich dazu BEITRAGEN können einen Amoklauf zu starten. Dafür müssen aber bestimmte Drittvariablen gegeben sein. Einfacher zu verstehen ist das beim Werther-Effekt (Läute bringen sich nach einem suizidalen Medieninhalt auf vergleichbare Weise um). Dieser ist auch wissenschaftlich belegt, schließt aber als wesentlich wichtigere Variable eine gewisse Vorbelastung mit ein. das heißt: Ich bin depressiv, werde gemobbt und habe generell suizidale Tendenzen --> schaue 13 reasons why --> bringe mit in der Badewanne durch Pulsadern aufschlitzen um und schicke Kassetten an die "Schuldigen". Das kann tatsächlich passieren, jedoch eine völlig unbeteiligte Person wird davon nicht dazu beeinflusst. Ebenso sieht es bei den Egoshootern aus. Das Spielen von Egoshootern ist eher eine Folge von anderen Faktoren, welche ebenso zu Amoktaten führen. Dazu zählen: Einsamkeit, öffentliche Demütigung, MÖGLICHER ZUGRIFF AUF WAFFEN SOWIE ÜBUNG IM UMGANG MIT WAFFEN, Perspektivlosigkeit. Das perfekte Beispiel für einen solchen Amoklauf ist die Schießerei in der Schule von Erfurt 2002. Hier wurde den Egoshootern eine entscheidende Bedeutung beigemessen. Bei näherer Betrachtung scheint das jedoch auch eher unwahrscheinlich, vor allem weil der Täter mit dem Charakter eines Egoshooters verglichen, da die "Verkleidung", Bewaffnung und Vorgehensweise starke Ähnlichkeit aufwiesen. Problem ist nur, der Täter hat dieses Spiel NIE gespielt, sondern einen anderen Shooter. Außerdem war der Täte sehr lange Zeit Mitglied in einem Schützenverein und hatte generell Übung im Umgang mit Waffen und auch Zugriff auf diese! Relevant ist viel mehr auch die Berichterstattung in den Nachrichten (Aufmerksamkeit bekommen, Angst gezeigt usw.) Und dann noch ein paar ganz banale Argumente: - wäre das so, hätte es in einer Zeit vor Egoshootern keine Amoktaten gegeben - gab es aber - wäre das so, gäbe es keinen Amoktäter der keine Egoshooter spielt - gab es aber - wäre das so, wäre jede Schule, wo ein Schüler Egoshooter spielt bereits zerschossen worden - ist aber nicht so
Marco
by Marco on
Zum Thema „ Schalke ist noch ein Verein“: auch die anderen Fußballvereine sind noch Vereine, allerdings ist häufig der Profispielbetrieb in eine Kapitalgesellschaft (GmbH oder AG, gegebenenfalls auch GmbH und Co. KG oder KGaA) ausgegliedert. In Deutschland gibt es dazu dann noch die Regel dass – außer in Ausnahmefällen – der Verein über 50 % der Stimmrechte in dieser Kapitalgesellschaft halten muss.
Duffman
by Duffman on
Basti Bielendorfer schaffte es in einem Statement gegen Rassismus, zu erwähnen das schwarze Läufer biologisch überlegen sind. Ein paar der besten Läufer aller Zeiten waren Dunkelhäutig Idioten Modus an: Alte weiße Männer sind offensichtlich intelligenter und bessere Führungspersonen. So gut wie alle CEOs sind schließlich alte weiße Männer
Micha
by Micha on
Hallo ihr Läufer, ich vermute mal ganz stark, dass die bei Basti angezeigte Zeit die Pace ist. Dies ist beim Laufen die üblichste Angabe der Geschwindigkeit. Die 6:40 heißt, er brauchte für einen km 6 Minuten und 40. Je kleiner die Zeit, um so schneller. Das kommt auch ungefähr mit 9 km/h hin. Viel Spaß beim weiteren Training. Der Viva West ist leider zu weit für mich, sonst würde ich mitlaufen! Macht weiter so 👍
Katzo
by Katzo on
Lieber Basti, meines Erachtens macht es keinen so schlimmen Eindruck (Kollegen oder potentiellen Geschäftspartnern gegenüber), zum Beginn des Podcasts, absurde Pornodialoge abzuspielen, wie seinen Podcastpartner mit pubertären Ausdrücken zu beschimpfen. "Ist ja nicht so gemeint, ich kann hier sagen was ich will, muss man nicht hören" Find ich einfach nicht so angenehm, wenn sich solche Begriffe subtil ins Bewusstsein schleichen. #TeamReini
Annika
by Annika on
Auch ich möchte mir erlauben mal einen Link hier zu lassen. https://youtu.be/_m7txM8wnt0 Dieser Link leitet euch zu einem Youtube-Video des Kanals mailab. Das Team klärt möglichst kurz warum Studien die sich mit dem Zusammenhang von Vidiospielen und Gewalt auseinander setzen. War meiner Meinung nach sehr interessant und auch nachvollziehbar.
Germanistin89
by Germanistin89 on
Lustig, dass Bastian sagt: ich bin am Freitag in der Talkshow. Und Sonntag danach stellt ihr den Podcast rein. Habe es aber trotzdem gesehen und bin so auch drauf gekommen. Ich bin jetzt schon ein Fan und im übrigen bin ich durch die Fahrradprüfung durchgefallen. 2x XD
Laura
by Laura on
Hallo ihr Beiden, finde das super, dass ihr beim 10 km - Lauf mitmachen möchtet. Wäre auf jeden Fall mal cool Personen zu den Stimmen zu sehen. :) Ansonsten höre ich euren Podcast ganz gerne und finde vor allem die Lache von Basti klasse. Nur bei den Folgen, bei denen es vermehrt um PC Souele oder ähnliches geht, spule ich dann gerne weiter. Alles Gute euch und viel Spaß bei eurem Training :)
Roland
by Roland on
Leute, wenn Basti 3,57 km in 24 min gelaufen ist dann hat er grob 8,9km/h Durchschnittsgeschwindigkeit und Reini 7,2. @Basti also alles im grünen Bereich. 😃
micha
by micha on
Ich dachte erst, der Herr Physiker hat einfach die Raumzeit gekrümmt, um schneller laufen zu können... :-D
Olli
by Olli on
Thema Waffen: Du bekommst auch hier Halbautomaten. Jede moderne Handfeuerwaffe ist ein Halbautomat (Halbautomatik: nach der Abzugsbetätigung und der Schussauslösung wird die leere Hülse ausgeworfen und die nächste Patrone nachgeladen, zur Auslösung ist eine neue Abzugsbetätigung notwendig - Vollautomatik wie oben, nur das man den Abzug festhalten kann bis das Magazin leer ist - im Gegenseatz dazu das Repetiergewehr wie zb Pumpgun oder die Jagdflinte bei der man umgreifen muss und so einen Hebel nach hinten zieht um die leere Hülse auszuwerfen) Du kannst in Deutschland fast alles legal besitzen was man auch in den USA haben kann. Einzige Ausnahme: es gibt in den USA noch einige alte Vollautomaten die "Bestandsschutz" haben, weil das Verbot nicht rückwirkend greift, da wird dann also die Oldtimer-Waffe mit Nachweis das sie alt und vom Bestandsschutz erfasst zu horrenden Preisen verkauft - meist sind das sind Dinger aus der Vietnam.Ära (M16 usw). Also Halbautomatik und Vollautomatik sind keine brauchbaren Unterscheidungsmerkmale was Waffen angeht. Du kannst hier problemlos eine MP5 oder eine UZI oder auch eine AR15 besitzen, wenn Du das Kleingeld hast und das Ding so gebaut ist das man es NICHT auf Vollautomatik umbauen kann (und Deine Papiere in Ordnung sind). Gibt keine wirkliche Kaliberbeschränkungen. Die Bump stocks sind einfach nur Federmechanismen die den Rückschlag der Waffe ausnutzen um den Abzug zu betätigen, da kommt dann aus der Halbautomatik eine Schussfrequenz raus die einer Vollautomatik nicht unähnlich ist... "spray and pray". Im Übrigen ist die Waffenkultur der Amerikaner nicht so einzigartig wie man manchmal glauben mag. Bei den Schweizern ist das ähnlich ausgeprägt, Schiessvereine und so. Mein Eindruck: in den USA ist es ein primär sozial-gesellschaftliches Problem. Da wird man auf Wettbewerb, Leistung, Individualismus, Heroismus und so weiter geprägt. In der Schule, der Gesellschaft, der Populärkultur. Die Schweizer haben ähnlich viele Waffen, aber eine Kultur des Konsens, der Kooperation, der Gemeinschaft und ein soziales Netz das Leute mit psychischen Problemen auffängt und nicht mit einfach mit Medikamenten zuschmeisst.
Reini
by Reini on
@Andy Das mit dem Kommentieren bzw. darauf antworten funktioniert in unserem aktuellen Blog leider nicht besonders gut...daher nur in aller Kürze. Das wichtigste beim anfangen ist, dass du dich wohlfühlst! Vergiss irgendwelche Trainingspläne an die du versuchst dich sklavisch zu halten. Ich habe den erstbesten genommen und versuche den durchzuziehen....aber auch nur soweit wie ich mich damit wohl fühle! Probiere es am Anfang mit Intervallen (2 Minuten laufen und 1,5 gehen oder 1 Minute laufen 1 gehen....ist vollkommen egal. Zu langsam gibt es nicht!) Versuch als erstes Spass am Laufen zu bekommen und dein Training so auf 15 bis 30 Minuten auszubauen (wieviel du hier joggst und wie viel du gehst ist egal!) Das wichtigste ist den Körper langsam an diese Belastung zu gewöhnen. Ich schaffe aktuell auch nicht mehr als 4 Minuten am Stück zu joggen.....aber das ist nach dem 5. mal Laufen gehen jetzt schon deutlich mehr als beim ersten mal :) Das wichtigste ist echt einfach raus zu gehen und sich zu bewegen! Ruhig sehr sehr sehr langsam aber dafür dann etwas länger :) ....achja und besorg dir ordentliche Schuhe! Lass dich am besten in nem Fachgeschäft beraten :) Probiere es bei den Intervallen mit einer App auf Handy oder Smartphone die dir wirklich ansagt wann du laufen sollst und wann die Aar Minuten um sind und du gehen sollst.....das hat mir sehr geholfen :)
Andy
by Andy on
Reinhard, wenn ihr euch schon so lange über Training unterhaltet, könnt ihr da vielleicht mal ein paar "shownotes" zu geben? Du hast Dich ja mit dem Thema befasst oder solide Beratung von Nicolas bekommen. Meine Situation ist ähnlich wie Deine, nie sonderlich sportlich gewesen, könnte heute vermutlich nicht mal bei Lebensgefahr mehr als 500m am Stück wirklich laufen und möchte halt etwas Grundkondition aufbauen. Kannst Du vernünftige Ratgeber für wirkliche Einsteiger bzw Quellen für "Von null anfangen"-Trainingspläne posten? Wenn man das Thema googelt kommt man auf etliche Seiten, viele wollen irgendwas verkaufen, viele richten sich an Halb- und Vollprofis und von den "Einsteigerseiten" geben viele leider auch gegenteilige Ratschläge. Da scheint es ein bisschen "Glaubenskriege" zu geben, ähnlich wie Linux vs Windows vs Mac in der Computernerdszene. Pulsuhr, Willen und Hund als Trainingsgesellschaft vorhanden. Suche halt nur nach einem effektiven Trainingsplan...
Werner
by Werner on
Ich erlaube mir Mal den Link zu der Playliste zu hinterlassen. Hoffe das ist in Ordnung. https://www.youtube.com/playlist?list=PL6N-jC1nkVPeOdClFlsGF5MSF8Fi1EytB

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.