Moin moin liebe Arschis :)

DER NEUE MERCHSHOP IST ONLINE!!!!!!

Wenn ihr uns einfach nur so was in den Hut werfen, dann nutzt gerne https://www.bunq.me/amarsch oder einfach direkt Paypal.

Ihr braucht einen neuen Klingelton?

Hier findet ihr die Instrumentalversion unseres Intros!

Und hier die Playlist bei Spotify

Vielen Dank für eure Unterstützung und bleibt gesund!

AAA137 - "Warum Würgen?"

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Nach der sehr nachdenklichen Folge vom letzten mal beginnen wir diesmal mit Sexspielchen wie Würgen und sich Sachen in den Hintern schieben. Im Laufe der Folge gehen wir dann über anspruchsvolle Filme und das Theater nochmal zurück zum Feedback zur letzten Folge und dem Thema Chaos im Kopf.

SPONSOR

Die heutige Folge von AAA wird euch präsentiert von Gamesplanet.de

Gamesplanet ist die Adresse wenn ihr mal wieder was neues zum zocken für euren PC braucht. Wir mögen die Jungs und Mädels von Gamesplanet sehr, weil das nicht einfach nur Sales-Menschen im Anzug sind, sondern Leute die selber gerne zocken und die Gaming-Community verstehen.

Auch wenn ihr das ein oder andere Spiel woanders vielleicht billiger bekommt würden euch trotzdem empfehlen bei Gamesplanet einzukaufen, denn hier bekommt ihr noch etwas das sich mit Geld eigentlich kaum bezahlen lässt…GUTEN SERVICE!

Mit dem GUTSCHEINCODE: "amarsch" gibts auch noch 5% Rabatt :)


Kommentare

Gemeindepfarrer
by Gemeindepfarrer on
Zum Thema Depression empfehle ich für jeden, der sich noch nicht damit beschäftigt hat, oder auch schon alles weiß die Krömer/Sträther-Folge Chez Krömer... https://youtu.be/ZxL1lJnHJNQ
John Doe - Marcel Krain
by John Doe - Marcel Krain on
Zu Bielendorfers Erzählung, dass sich jemand einen Hamster rektal eingeführt habe und ich das, bevor ich das weiterverbreite, versucht habe zu verifizieren, möchte ich sagen. Nach einer Woche intensiven forschens (also wann immer ich Zeit und Lust dazu hatte) habe ich dazu keinen Beitrag in irgendeiner Fachliteratur oder über Suchmaschinen gefunden. Ich habe mir wirklich Mühe gegeben. Wenn Bielendorfer dazu einen Link oder Verweis auf Fachliteratur hat, lasse ich mich gerne eines besseren belehren. Was ich gefunden habe, sind jede Menge (vor allem in deutschen) Beiträge in Spaßforen, außerdem Hinweise, dass es sich eher um eine Urban Legend handelt. In einer Geschichte, habe ich sogar ein US-Schauspieler diesen Hamster, bzw. eine Wüstenrennmaus rektal eingeführt haben. Auch wenn ihr kein Wissenschaftspodcast seid, so wie Reinhards Minkorrekt, finde ich, dass jemand wie Bielendorfer, der sich Diplom-Psychologe nennt, bevor er Urban Legends als Wahrheiten verbreitet, bitte die Mühe machen sollte, seine Erzählungen zu verifizieren. So wie Herr Bielendorfer es als Wahrheit "verkaufte", beginnen Schwurbelgeschichten.
Deus Figendi
by Deus Figendi on
Bzgl. Pornos und warum das Leute sehen: Ich glaube ihr habt hier und da die Zielgruppe verkannt. Es ist nicht die Fantasie von jungen Mädchen endlich mal den Nachhilfelehrer zu knallen, es ist eher die Fantasie von Nachhilfelehrern, dass die schnuckelige Abiturientin, der er Prozentrechnung beibringt endlich mal von sich aus sich ihm an den Hals wirft. Und mit der Penis-Pizza ist es das selbe: Es ist nicht die Fantasie dass der Pizzabote (Briefträger etc.) einen mal "so richtig durchnimmt" sondern dass der Zuseher selbst Pizzabote ist (oder sein könnte) und mit so einem "ganz pfiffigen Trick" plötzlich die Kundinnen verführt (obwohl es sie wohl eher verschrecken würde, aber deshalb isses ja eine Porno-Fantasie und nichts was man im echten Leben machen sollte). In beiden und ähnlichen Fällen kann man natürlich von dort weg-abstrahieren. Man muss ja kein Nachhilfelehrer sein um sich zu wünschen dass die "knackige 21jährige aus der Postabteilung" einen mal direkt und ohne Umschweife zum Geschlechtsverkehr auffordert, vor allem, wenn man ihr gerade so selbstlos und generös erklärt hat, wie sie die Fehlermeldung auf ihrem Computer los wird. ---- Und wegen der Depressionen und der ToDo-Liste: Ich weiß nicht ob das für dich 'ne Option ist Reinhard und ich bin auch kein Psychotherapeut oder sowas. Aber vielleicht kannst du einen Teil der Aufgaben weg deligieren? Der Basti meint doch auch immer ER würde einen Handwerker bestellen für das Badezimmer, vielleicht nimmst du einfach etwas Geld in die Hand und lässt manche deiner Aufgaben von Profis machen. Und wenn du das Geld nicht aufbringen kannst oder willst frag halt Freunde. Vielleicht kann mal wer deine Lampe aufhängen oder… was auch immer da auf deiner Liste steht. So wie ich dich verstanden habe hast du dir eh schon eingestanden, dass du das nicht alles schaffen kannst, dann kannst es auch von anderen erledigen lassen finde ich. Vielleicht kann deine Mitbewohnerin auch manches davon oder sie kennt Leute die das können (und kann das dann auch organisieren, dann musst du das nicht machen)… wie gesagt, nur ein Gedanke, ich bin kein Experte.
Stefan Hört AAA
by Stefan Hört AAA on
Hat jeman einen Link zu dem Vortrag von Mark Benecke? Ich wollte den gerne mal höhren, aber habe nicht genau das gefunden was im Podcast genannt wird. Ich habe folgendes gefunden: https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/kabel-vasen-wuergen-unfaelle-beim-sex# was ähnlich ist aber vom Datum nicht passt.
Lora
by Lora on
Hallo ihr zwei beiden, ich höre euren Podcast schon seit über einem Jahr und freue mich wirklich jeden Sonntag auf die neue Folge. Egal ob es mal ernst ist, oder albern, ich höre euch gerne zu und finde euch beide mega sympathisch. Als ihr in eurer neuen Folge über das Theater gesprochen habt, musste ich sehr viel schmunzeln. Ich selber mache nämlich gerade an einer Schauspielschule im Fachbereich Theater-Regie meinen Abschluss und fand es herrlich mal wieder "normale" Menschen, deren Alltag sich nicht nur um darstellende Kunst dreht über das Theater sprechen zu hören. Wir (meine Kommilitonen und ich) haben uns ja dieses Jahr sehr viel mit Postdramatik und Performance auseinander gesetzt und aus eigener Erfahrung heraus, kann ich sagen: man steckt ja immer so in seiner Kunst-Bubble und verliert den Realitätsbezug doch sehr schnell. Da finde ich es immer ganz gut, auch mal wieder Leute über das Theater sprechen zu hören, die nicht bis über beide Ohren da drinnen stecken. Trotzdem: Theater gucken lohnt sich! Immerhin ist es eine vielfältige Sparte und bedient ganz viele unterschiedliche Geschmäcker. Im übrigen habe ich eine Stückempfehlung für euch, die euren Geschmack vielleicht treffen könnte und die vielleicht gerade für Basti - als Lehrerkind - interessant sein könnte. Das Stück heißt "Klamms Krieg" Es handelt sich um ein Monologstück, dass für Klassenzimmer geschrieben wurde und es geht darum, dass ein Schüler sich aufgrund einer schlechten Note, die er von seinem Lehrer Klamm bekam, umgebracht hat. Der Leistungskurs in Deutsch erklärt daraufhin seinem Lehrer Klamm symbolisch den Krieg. Der geht auf diese Kriegserklärung ein und zeigt dabei die gesamte Bandbreite der typischen Lehrerklischees, vom einfühlsamen Freund über den strengen Machthaber, schließlich bis hin zum Alkoholiker, dessen Leben an diesem einen Ereignis und dem für ihn frustrierenden Schulalltag zerbricht. Als alle Bemühungen, sich mit seinen Schülern zu verständigen, scheitern, denkt Lehrer Klamm seinerseits an Suizid. Ob er ihn aber begeht, bleibt offen. Das Stück endet, als Klamm mit einer Pistole in der Hand das Klassenzimmer verlässt. Ich hab das Stück selbst mal inszeniert und ich kann sagen, trotz aller Klischees, die da absichtlich auch ausgepackt werden, "echter" geht es nicht. In dem Stück spielt nur ein Schauspieler in einem echten Klassenzimmer diesen Lehrer, der die zuschauenden realen Schüler auch als seine eigenen anspricht. Man könnte nun behaupten es ist interaktiv, aber im Grunde genommen geht es eben genau darum, dass das Publikum als "Schülerschaft" nicht interagiert. Den Schauspieler bzw. den Lehrer anschweigt und wie eine Wand zusieht, wie er mit allen Mitteln versucht zu kommunizieren. Man muss also als Zusehender nichts tun, kann aber sozusagen hautnah dabei sein, während Klamm nach und nach immer mehr in diese Abwärtsspirale verfällt und das in der "Echtzeit" von einer Doppelstunde Deutsch. Ich mag das Stück wirklich sehr gerne, da es in sich sehr kompakt ist, sehr glaubhaft einen Menschen in einer unmöglichen Situation zeichnet und die Figur des Lehreres auch so ambivalent und intelligent von dem Autor geschrieben wurde, dass man sie gleichzeitig hassen, aber auch bemitleiden kann und so, dass jeder den Figuren-Typ des Lehreres auch ganz sicher aus seiner eigenen Schulzeit wieder erkennt. In diesem Sinne mein kleiner Tipp zum Feiertag! Haut rein und ich freu mich schon auf die nächste Folge von euch! Grüße und bis dann!
Joe
by Joe on
Moin Reini, mich würde interessieren wo das Benecke Video zu finden ist. Danke und liebe Grüße
Frank
by Frank on
Ihr müsst mehr über Pimmel reden. Alles andere zieht einfach nur runter.
doerte
by doerte on
Korrektur: Tunnelspiele sind Praktiken, welche man eben nicht "auf Knopfdruck" beenden kann -beispielsweise das Schalge /Streicheln mit Brennnesseln. Also, selbst wenn man die Aktion beendet, wirkt Sie nach. Siehe dazu: https://bdsmlexikon.de/tunnelspiel/
Dennis
by Dennis on
Moin! Bzgl. ToDo-Listen war es bei mir etwas anders. Ich hatte mal diverse Funktionen und Ämter in der Feuerwehr. Und da gab es eben sehr viele eigentlich Kleinigkeiten, die getan werden mussten. Und eigentlich gab es auch einige Dinge im persönlichen Bereich, die ich hätte angehen müssen (und sei es nur mal klar Schiff zu machen in der Wohnung oder eben Freizeitaktivitäten nachkommen). Ich hatte mir dann aber immer gesagt: erst muss ich mich um die Feuerwehr-Dinge kümmern, dann können die anderen Dinge dran kommen. Wenn ich mich dann aber nicht dazu bewegen konnte, eben diese meist Kleinigkeiten mal abzuarbeiten, habe ich meine persönlichen Dinge eben auch nicht gemacht. Und somit war die ToDo-Liste immer gefüllt und das erzeugte in mir Stress und hat etwas bedrückt. Zum Glück nicht so, dass ich es mich arg heruntergemacht hat, aber doch so, dass ich mich eben nicht meiner Erholung durch Freizeitaktivitäten hingegeben habe. Und dies schloss bei mir eben bspw. auch Bewegung mit ein. Und da ich der bin, der mal bei Minkorrekt davon geschrieben hat, mal 86kg abgenommen zu haben ... das war eben auch ein Grund, weshalb ich überhaupt so dermaßen zugenommen hatte. Wünsche dir Alles Gute Reini, dass du das für dich auch gut gelöst bekommst, so dass du dann wieder im Kopf befreit wirst und dich somit besser fühlst und dein Leben genießt!

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.