Moin moin liebe Arschis :)

DER NEUE MERCHSHOP IST ONLINE!!!!!!

Wenn ihr uns einfach nur so was in den Hut werfen, dann nutzt gerne https://www.bunq.me/amarsch oder einfach direkt Paypal.

Ihr braucht einen neuen Klingelton?

Hier findet ihr die Instrumentalversion unseres Intros!

Und hier die Playlist bei Spotify

Vielen Dank für eure Unterstützung und bleibt gesund!

AAA127 - "Kompetentes Kaufhaus"

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser Episode geht es unter anderem um Kaufhäuser, den Brockhaus, Volt, Wikipedia, Kundenservice, Musik und den Sanitätsgefreiten Neumann.

SPONSOREN:

Präsentiert wird euch diese Folge von Swappie.com Swappie ist eine gute Möglichkeit ein komplett aufbereitetes iPhone zu kaufen wenn euer altes mal am Arsch ist :) Neben eurem Geld spart ihr dabei auch noch ca. 90% des CO2 ein, das sonst bei der Produktion eines neuen Gerätes anfallen würde. Natürlich habt ihr trotzdem 36 Monate Garantie, 30 Tage Rückgaberecht und jetzt auch noch kostenlosen Versand!

Unter www.swappie.com/amarsch findet ihr außerdem einen 10€ Gutscheincode :)

Außerdem unterstützt uns dieses mal auch noch Bookbeat!

Bookbeat ist eine App mit der ihr quasi unbegrenzt Hörbücher hören könnt. Hierbei habt ihr die Auswahl zwischen mehr als 100K Hörbüchern aus 12 Kategorien die ihr entweder streamen oder herunterladen und offline hören könnt.

Wenn ihr euch das ganze mal ansehen wollt, dann geht über www.bookbeat.de/alliteration und benutzt dort den Rabattcode "Alliteration", dann gibt es einen Monat Flatratehören gratis.


Kommentare

Milliways42
by Milliways42 on
Ein guter Freund von mir (auch Doktor der Physik) ist Mietglied der paneuropäischen VOLT Partei. Ihm waren die Grünen auch zu esotherisch ;-). Tatsächlich ist das keine Abkürzung sondern steht wirklich für die SI-Einheit der elektrischen Spannung oder Potentialdifferenz. Der Name soll dafür stehen, dass neue Energie nach Europa gebracht werden soll (das klingt schon fast wieder etwas esotherisch ;-) LG aus Mannheim
Nadja
by Nadja on
Hi ihr beiden. Ich arbeite an einer Realschule in Duisburg. Bei uns lief es so: wir haben Ipads bekommen (die Laptops sind noch nicht da) mit der kleinsten Speicherkapazität. Alles was wir drauf haben wollen (z.b. good notes) mpssen wir selber bezahlen. In dem Raum in dem ich meistens bin gibt es kein WLAN ergo kann ich mein Ipad dort nicht nutzen. Jeden morgen von 7 bis halb 9 haben wir in der gasamten Schule kein Internet, da um die zeit die ganzen Stadtangestellten ihre Rechner anmachen. Mein Sohn besucht ein Gymnasium auf dem es wesentlich besser läuft, dort gibt es Schullizenzen für alle Schulbücher etc. Also ich denke man braucht eine Einheitlichkeit beim vorgehen.
Ines
by Ines on
Ich höre eure Folgen mittlerweile jeden Tag. Ich habe viel gelacht bis jetzt aber es sind auch immer ganz tolle Themen dabei die einen auch zum Nachdenken bringen. Ich liebe eure Spotify Playlist und ich stehe da wirklich eher auf Team Koks 🤟. Ich danke euch für die vielen Serienempfehlung und tolle Liedempfehlungen. An dieser Stelle meine Empfehlung an euch The Fever 333, letlive und Rainbow kitten surprise (meine allerliebste Lieblingsband zurzeit)! Danke! Ihr seid toll macht so weiter!
Lehrer in NRW
by Lehrer in NRW on
Hey ihr Beiden, ich weiß nicht ob ihr das hier lesen werdet, aber das passt noch ganz gut zur letzten Folge! Danke, dass ihr diese maximale Fehleistung der Gebauer thematisiert hat. Diese Frau läuft einfach komplett an ihrem Leben vorbei. Der größte Aufreger der jüngsten Vergangenheit jedoch war/ist, dass sie das Fach Sozialwissenschaften in seiner jetzigen Form abschaffen und dafür ein reines Fach Wirtschaft implementieren will. Laut des ersten Papiers des Schulministeriums sollen dafür insbesondere die soziologischen Aspekte (soziale Ungleichheiten etc.) und Demokratieerziehung (Schüler als kritische und mündige Bürger) gestrichen werden. Viel mehr sollen die SuS zu reinen "Ökonomen" sprich zur wirtschaftlichen Mündigkeit erzogen und unterricht werden. Das ist für mich nicht nur gegen jeden Trend und jedes Verlangen seitens der Lernenden, sondern viel mehr auch einfach nur ein Skandal, dieses im Schatten der Pandemie umsetzen zu wollen. Ich würde mich freuen zu erfahren wie ihr darüber denkt, aber weiß gleichzeitig auch, dass sich der Austausch er schwierig gestalten wird. Bitte seht mir die Anonymität nach, aber als verbeamteter Lehrer darf man leider nicht allzu sehr in der Öffentlichkeit gegen die Dienstherrn aufbegehren..
Apoptose
by Apoptose on
Als Student der ab und an Litheraturecherche betreibt muss ich sagen: viele dinge sind leider nicht in der Brockhauslizenz unserer Uni enthalten. Zum glück gibt es ja sci-hub :D
Patrick
by Patrick on
Dr. Reini Ultras und der bilendorfer ist manchmal eine Sacknase Gruss aus Duisburg
Kim
by Kim on
PS: um mit was Positivem abzuschließen: vielen Dank, dass es diesen Podcast gibt! Ihr versüsst mir jeden Montag morgen den langen Weg zur Arbeit... die gute Stunde Fahrt vergeht damit wie im Flug! Ich muss euch hiermit endlich mal was in den Hut werfen, damit Werbung während der Folge hoffentlich ein Einzelfall bleibt ;) Kuss zum Schluss!
Kim
by Kim on
Also, hier wurde ja schon ein bisschen was zu Brockhaus und Wiki geschrieben, aber irgendwie find ichs bisschen schade, dass gerade unser Wissenschafts-Reini da so auf Schlagzeilen-Basis drüber diskutiert. Wie angeführt gibt es scheinbar durchaus gute kinderfreundliche Gründe für diesen Kauf und umgerechnet auf das Kind, ist das halt wirklich nicht sooo teuer, wenn man sich anschaut was manch andere Software and Lizenzgebühren kostet. Und Wikipedia wird mir doch etwas arg unkritisch vom geliebten Reini dargestellt... als wäre jedes Thema super abgedeckt und mit wissenschaftlichen Quellen belegt. Die Realität sieht doch deutlich anders aus... oft sind es Onlinequellen und einige Artikel, etwa in meinem nicht übermäßig speziellen Fachbereich sind ziemlich von gestern. Dazu darf man die teils große Diskrepanz zwischen der deutschen und der englischen Version nicht unterschätzen, die für uns Ü30-Wissenschaftler vielleicht keine Rolle spielt, für einen 13-jährigen Schüler aber schon! Also kurz- bis mittelfristig ist dieses Lizenzsystem wahrscheinlich schon nicht dumm und hat keinen solchen Shitstorm verdient... auch wenn ich zustimme, dass Schülern wissenschaftliches Arbeiten und Recherchieren eher auf Basis von frei verfügbaren Infos beigebracht werden sollte. Die Realität sieht hier wie von Thomas geschrieben halt leider wieder etwas schwieriger aus.
Selina
by Selina on
Ihr Lieben, Karstadt und Kaufhof sind schon seit einigen Jahren fusioniert. Es gibt die nicht mehr getrennt. Und ja, die haben immer wieder Probleme mit drohender Insolvenz, haben sich aber erstaunlicherweise schon 2 x selber aus der Bredouille heraus manövriert. Aktuell also kein Verfahren aber Hilfsgelder when corona, genau wie sie TUI und Lufthansa. Kann sehen wie man will. Wären die Unternehmen nicht mehr da würde eine große Wirtschaftskraft in DE fehlen, das würde sich schon bemerkbar machen. Ob man aber nun in den Ausmaßen Geld zuschießen muss, weiß ich nicht. Zum Thema Kaufhaus: Karstadt / Kaufhof hat vor Jahren den Absprung ins digitale Business verpasst. Die haben sich viel zu sehr darauf verlassen dass deren Konzept funktioniert. Belebung der Innenstädte und bla. Aber das as sie online anbieten ist ehrlich mau. Kein zentrales Lager und daher sehr oft nur die Info, dass dieses oder jenes nur im Laden abgeholt werden kann. In Zeiten von geschlossen Kaufhäusern eher Kontraproduktiv....
Kikov
by Kikov on
Als ein vorschlag in Richtung Reini für eure Playlist: "Gina Goes Wild" mit "Venom Is Bliss" Sollte Reineis geschmack treffen und auch zumindest namentlich zu euren Intros passen^^
Manni Manta
by Manni Manta on
Klar nutze ich auch Wiki, aber man sollte nicht alles zu 100% glauben, was dort steht. Hierzu mal einen kleinen Link zum Neo Magazin Royal : https://www.youtube.com/watch?v=HNwz_uaRd64
Thomas
by Thomas on
Hallo zusammen! Als Lehrer (aus Bremen) habe ich noch ein paar Ergänzungen zur Brockhaus-Geschichte. Wie Roman schon schrieb, geht es hierbei um ein Kinderlexikon und gezieltes Online-Material für Schule. Wir haben bei Brockhaus alle die vielen alten dicken Bücher im Kopf aber das stimmt nicht mehr. Auch das Vertragsvolumen von 2,6 Millionen hört sich absurd an. Ist aber auch nur 1 Euro pro Schüler:in in NRW für 3 Jahre. Finde ich das gut und zielführend in der Digitalisierung? Jein. Ich bräuchte es nicht aber ich sehe immer wieder viele Kollegen:innen, die sowas gut gebrauchen könnten. Digitalisierung ist leider nicht Bestandteil der Ausbildung. Sich an den Zeitgeist anzupassen und sich zu verändern ist generell nicht Teil von Studium und Referendariat. Aber es gibt Lehrkräfte, die eine offene, aufgeschlossene Haltung den Kindern und dem Lernen und Lehren gegenüber haben. Das haben sie aus ganz verschiedenen Beweggründen aber nicht, weil sie Jung sind oder Ahnung von Technik haben. Ich kenne genug Ü50 Lehrkräfte, die schon lange mit iPad in den Unterricht gehen und ebenso Lehrkräfte um die 30, die eher Angst davor haben. Wer dazu mal einen sehr ausführlichen Kommentar hören will: https://bildung-zukunft-technik.de/2021/03/01/bzt078-der-brockhaus-deal/#comment-1400 Und, soweit ich weiß, gehört der Brockhaus mittlerweile einem schwedischen Startup-Unternehmen: https://brockhaus.de/info/information/ueber-uns/ Und noch mal abschließend: Natürlich fände ich es besser, wenn alle zusammen am Wikipedia für Kinder arbeiten würden, dem Klexikon. Das mit diesem Deal ist vielleicht auch aus anderen Gründen quatsch, weil man nicht weiß, wie die Implementierung im Unterricht gelingt, weil es vielleicht von oben Aufgesetzt und nicht von der Basis gewollt ist. Aber es ist erstmal kein Fehler an sich Unterrichtsmaterial vom Brockhaus zu kaufen. Vom Lobbyismus dahinter habe ich keine Ahnung.
Albert Magellan
by Albert Magellan on
@Basti BrocKraus gehört zu Bertelsmann und dass die ne große Lobby haben, dürfte klar sein.
Alhazred
by Alhazred on
Was meint ihr mit größtes innerdeutsches Einkaufszentrum? Vielleicht das größte direkt an einer Innenstadt angebundenes. Das Centro ist von der Ladenfläche her größer.
bonuama
by bonuama on
Schlechte Arbeitsbedingungen werden sicher durch das Konsumverhalten beeinflusst, aber ich denke wird sollten gesellschaftliche Missstände nicht auf das Verhalten von Individuen abwälzen. Hier kann mit gesetzlichen Rahmenbedingungen wie Höhe des Mindestlohns, arbeitszeitsetzen etc. einiges verbessert werden. Aber das wichtigste ist die Organisation der Beschäftigten in Gewerkschaften. In Branchen mit hohem Organisationsgrad ( Autoindustrie) sind die Löhne besser als in denen mit grünem Organisationsgrad (Sozialer Bereich). Das liegt sicher auch noch an anderen Gründen.
bonuama
by bonuama on
Schlechte Arbeitsbedingungen werden sicher durch das Konsumverhalten beeinflusst, aber ich denke wird sollten gesellschaftliche Missstände nicht auf das Verhalten von Individuen abwälzen. Hier kann mit gesetzlichen Rahmenbedingungen wie Höhe des Mindestlohns, arbeitszeitsetzen etc. einiges verbessert werden. Aber das wichtigste ist die Organisation der Beschäftigten in Gewerkschaften. In Branchen mit hohem Organisationsgrad ( Autoindustrie) sind die Löhne besser als in denen mit grünem Organisationsgrad (Sozialer Bereich). Das liegt sicher auch noch an anderen Gründen.
bonuama
by bonuama on
Zum Einzelhandel: Ja es ist sicher schön Fachgeschäfte vor Ort zu haben aber zu meiner erlebten Realität gehört auch, dass - in vielen Geschäften das Personal unfreundlich ist, der Servicegedanke nicht vorhanden ist - viele Sachen nicht vorrätig sind - viele Kund*innen nervtötend sind (ich für ändert auch) - der Verdienst des zumeist anerkennen Personals bei Arbeitszeiten auf Abruf mies ist. Der Einzelhandel könnte IMHO durch gute Beratung durch kompetente freundliche Fachverkäufer*innen Punkten. Aber das tut er zumeist nicht und schimpft lieber auf den Boden Online-Handel.
Fabian
by Fabian on
Das mit der schlechten Infrastruktur kenne ich an meiner Schule nur gut genug.... Meine Schule wartet jetzt seit einem Jahr auf eine Glasfaseranbindung, und aktuell sieht es auch nicht so aus, als würde das so schnell was werden.... Auch das mit den Videokonferenzen sieht bei mir ähnluch wie beschrieben aus; Die Lehrer können zwar theoretisch von der Schule aus Videokonfernzen starten, fliegen aber während der Konferenz mindestens 2 mal raus, weil das Internet abstürzt. Außerdem wurden unsere Schülern gesagt, man solle sich doch bitte ein Ipad zulegen, aber ein Wlan für Scjüler gibt es erst in 2 Jahren... Wie auch immer, danke für die wie jede Woche tolle Unterhaltung, die mich auch durch den härtesten Dinstanzunterricht bringt!
Matthias
by Matthias on
Aloha, eine kleine Anmerkung zum Thema "Brockhaus für die Schulen und ob die wikipedia nicht ausreicht". Die wikipedia ist zwar gut gepflegt und inhaltlich korrekt aber oft einfach nicht verständlich. Vorallem nicht für jüngere Schüler. Lest mal beispielsweise irgendeinen wiki-Artikel zu einem Mathe-Thema aus der Mittelstufe und versucht, das aus der Sicht eines Mittelstufenschülers zu verstehen. Ob der Preis gerechtfertigt ist kann ich nicht einschätzen. Dass man eine Lizenz nicht nur für ein Schuljahr kauft kann ich aber nachvollziehen, sonst stehen Lehrer und Schüler in einem Jahr wieder ohne "Lexikon" da. Abgesehen davon war die aktuelle Folge natürlich wie immer der schönste Start in den Sonntag nach der Sendung mit der Maus. Macht weiter so und macht doch so viel Werbung wie ihr unterbringen könnt und werdet davon bitte unfassbar reich. Viele Grüße Matthias
Schaut Euch...
by Schaut Euch... on
...doch einmal "Die dunkle Seite der Wikipedia". Wikipedia ist super für wissenschaftliche Themen bei tagespolitischen Themen mit großer Vorsicht zu genießen.
Andreas
by Andreas on
Wikipedia ist ja schon gut, ein grösseres Problem haben sie aber mit Gleichberechtigung. 90% Männer ist nicht gerade fortschrittlich und führt zu unschönen Szenen. Z.B. hier zum Nachlesen https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/mehrheitlich-maennlich Grüsse Andreas
L
by L on
Hallo ihr beiden, eine gute Folge. Die A40 wird tatsächlich als Sozialäquator bezeichnet und wurde auch in Studien behandelt. Es lässt sich an Verteilungen von Privatärzten, Wahlbeteiligung und anderen Demographischen Faktoren ablesen. Hier ein Beispiel: www6.rz.ruhr-uni-bochum.de:8706/mam/content/ruhratlas_kersting_et_al_.pdf Thema Kaufhäuser: Inzwischen sind Karstadt und Kaufhof zu Galeria Kaufhof/Karstadt fusioniert. In Essen der Heimat von Karstadt wurde sogar erst überlegt diesen zu schließen. Ich persönlich bin bemüht so wenig wie möglich online zu kaufen und bin daher regelmäßiger Kunde in Kaufhäusern. Jedoch kann gebe ich euch recht, dass diese sich entweder völlig neu erfinden müssen oder irgendwann von der Bildfläche verschwunden sein werden. Meine Erfahrung sind ebenso gemischt wie die von Reini.
David
by David on
Der Parteiname ist der internationalen elektrischen Maßeinheit Volt nachempfunden, um einen einheitlichen und in ganz Europa verständlichen Begriff zu verwenden, der „neue Energie“ für Europa sowie Schnelligkeit und Effizienz des Teams versinnbildlichen soll.
Tina mit K
by Tina mit K on
Moin ihr Arschis! Es gibt die Bravo noch - und ich vermute als Käufer dahinter ja alte Säcke in unserem Alter, die sich die Zeitschrift aus nostalgischen Gründen kaufen. Die Erscheinung wurde in den letzten Jahren von wöchentlich auf monatlich reduziert, und die Auflage ist von knapp einer Million in den 90ern auf ein paar 10.000 gesunken. (nachzulesen in der Wikipedia, ich habe nicht recherchiert, ob es einen Brockhaus Artikel dazu gibt ;-P ) Und zwar kam ich neulich darauf, als ich den neuen Podcast "Na Bravo!" entdeckt habe, den ich jeder/m, die/der in den 90ern Teenager war, nur dringend empfehlen kann! Darin geht es um die Bravo Hits CDs, aber es werden auch immer nette Fakten rund um die Zeitschrift, den Bravo Otto etc. erwähnt. Schönen Sonntag noch!
Roman A. Anastasini
by Roman A. Anastasini on
Ein bisschen Kontext zum NRW Brockhaus Deal. Um mit etwas positiven anzufangen: Der Deal beinhaltet ein "umfangreiches Lernangebot" mit dem Kinderlexikon und dem außerdem der "Online-Kurs „Richtig Recherchieren“, mit dem Schülerinnen und Schüler lernen, selbstbestimmt und verantwortlich mit digitalen Medien umzugehen". Wozu es da einen Online Kurs braucht, die Lehrer:innen das nicht selbst beibringen können, kann ich nicht bewerten. Auch die Frage ob ein solcher Kurs gemünzt auf nicht offene Quellen so sinnvoll ist oder ggf an der Realität vorbei ist, ist fragwürdig. Die Bildungsministerin NRWs Yvonne Gebauer (FDP) ist allerdings schon einmal sehr unangenehm aufgefallen: https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/parteispenden/fragwuerdiger-auftrag-an-fdp-grossspenderin-update Hat also Geschmäckle das Ganze. Offizielle Bekanntmachung vom Brockhaus Deal: https://www.schulministerium.nrw/presse/pressemitteilungen/neue-digitale-lernmittel-ein-weiterer-schritt-zur-staerkung-des-digitalen
Jonas
by Jonas on
Hey ihr :D Tolle Folge mal wieder. Zu dem Brockhaus Dilemma: Soweit ich mich an meine Kindheit zurückerinnern kann, weiß ich noch, dass ich lieber im Brockhaus gesucht habe. Der Grund dafür war, dass der Inhalt viel einfacher und verständlicher geschrieben ist. Dagegen ist Wikipedia schon eine super Sache, aber von Erwachsenen für Erwachsene geschrieben. Es ist oft viel zu schwer zu verstehen als Kind, was da steht. Das kann als Argument für den Brockhaus geführt werden. Dennoch ist das Geld an dieser Stelle zu hoch und sollte an besseren Stellen investiert werden.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.