Moin moin liebe Arschis :)

DER NEUE MERCHSHOP IST ONLINE!!!!!!

Wenn ihr uns einfach nur so was in den Hut werfen, dann nutzt gerne https://www.bunq.me/amarsch oder einfach direkt Paypal.

Ihr braucht einen neuen Klingelton?

Hier findet ihr die Instrumentalversion unseres Intros!

Und hier die Playlist bei Spotify

Vielen Dank für eure Unterstützung und bleibt gesund!

AAA120 - "Super Sicher"

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die aktuelle Folge von Alliteration am Arsch wird euch Präsentiert von Bookbeat. Bookbeat ist eine App mit der ihr quasi unbegrenzt Hörbücher hören könnt. Hierbei habt ihr die Auswahl zwischen mehr als 100K Hörbüchern aus 12 Kategorien die ihr entweder streamen oder herunterladen und offline hören könnt.

Wenn ihr euch das ganze mal ansehen wollt, dann geht über www.bookbeat.de/alliteration und benutzt dort den Rabattcode "Alliteration", dann gibt es einen Monat Flatratehören gratis.

In der heutigen Folge geht es um den Machtwechsel in den USA, Filme die wir lieben obwohl sie keinen Sinn ergeben, Krebsvorsorge, Hades, die Politik in Deutschland und die Oculus Quest 2.


Kommentare

Jörg Jacobs aka "Stamm-Basti-Ist".
by Jörg Jacobs aka "Stamm-Basti-Ist". on
Ein absoluter Muss-Film dieses Jahr ist: "Sörensen hat Angst" Bitte auf jeden Fall anschauen. Achso ja. Und auf jeden Fall "Ma Rainey's Black Bottom" Grandiose Abschiedsvorstellung von Chadwick Boseman! Ist wahrscheinlich nicht gerade die Musik der beiden Alliteraten, aber die Performance von Boseman ist auf jeden Fall Oscarreif!!
Eva
by Eva on
Kleiner Hinweis zu den Cameo Auftritten von Trump: er hat das beim Dreh in jedem seiner zahlreichen Immobilien so Bedingung gemacht, dass er selbst mit auftreten darf. Natürlich nur als er selbst. Er wollte nämlich mal Produzent werden... Interessante Facts dazu bei Funk: https://fb.watch/3f2Z_Kw2x-/ Schöne Grüße 🖖
Karsten
by Karsten on
Zu WarGames: Der sichere Abschusscode für die US-Atom-Waffen soll von 1962 bis mindestens 1977 "00000000" gewesen sein. Das Problem mit supergeheimen Codes, die der Präsident im Koffer mit sich herum trägt, ist nämlich, dass man die vielleicht nicht greifbar hat, falls man von den Sowjets plötzlich mit Interkontinentalraketen beschossen wird und nur noch wenige Minuten bis zur völligen Vernichtung hat. Wäre ja schade um die teuren Waffen, wenn man dann wegen solchen Details nicht zurück schießen kann (https://de.wikipedia.org/wiki/Permissive_Action_Link). Großrechner wurden recht früh schon aus der Ferne genutzt, oft reichte es schon, die richtige Telefonnummer zu kennen. SSH als verschlüsselter Terminal-Login war Ende der 90er noch nicht völlig selbstverständlich. Soll heißen: Völlig aus der Luft gegriffen war die Handlung von WarGames nicht.
Lutz Krossa
by Lutz Krossa on
Soso, in Bastis Welt ist eine Synchronfassung also das Original und das Original eine Variante ...
Morp
by Morp on
Hey, wenn ihr Spiele, Serien was auch immer vorstellt. Bitte erwähnt doch am Ende noch mal den Titel von dem was ihr da gerade ausführlich gelobt habt. Am Anfang ist das so ein "Hö, was war das, jetzt geht's um irgendein Spiel?", dann fangt ihr an zu erzählen und bei mir entsteht ja jetzt erst evtl. das Interesse das mal anzugucken und dann wird nicht mehr erwähnt um was es ging. Am Tag müsste ich jetzt zurück zum Anfang springen und finden wann der Name gefallen ist, liege ich im Bett und höre den Podcast mit Timer muss ich mir merken morgen noch mal irgendwo in dem ganzen Podcast zu suchen weil irgendwo einmal der Name von etwas gefallen ist das ich mir vielleicht anschauen möchte. Denn ich springe ja dann nicht aus dem Bett stoppe den Podcast, suche die Stelle, notiere den Titel, versuche wieder vorzuspringen wohin ich bis eben gehört habe und bin dann wieder knall wach.
Deus Figendi
by Deus Figendi on
Oh zur großen Krebsvorsorge-Gala habe ich auch noch eine Anmerkung : Basti sagt dass Hodenkrebs am Häufigsten zwischen 20 und 35 auftritt und man auf jeden Fall zur Vorsorge gehen soll. Ich war kurz nach meinem dreißigsten Geburtstag mit genau dem Gedanken beim Urologen und der hat mich weg geschickt, er sagte Vorsorge gibt es erst ab 35 und wenn ich wollte könne er ja eine Nierenspiegelung machen, die müsste ich dann selbst bezahlen (war bezahlbar, aber kein Pappenstiel).
Deus Figendi
by Deus Figendi on
Hömma ihr Arschies! Ich habe diese Episode gerade angefangen zu hören und gleich mal zwei Kritikpunkte: Ich glaube World of Warcraft erfüllt gar keinen Superlativ (wie "am größten" oder "am ältesten" oder "am teuersten" ich glaube nicht einmal "am erfolgreichsten") allenfalls "am bekanntesten" weil wirklich viele viele Leute zumindest mal davon gehört haben. Ich würd's voll gerne mal spielen (wobei Basti meinte es taugt nicht für "casual" mal 'ne Viertelstunde zwischendurch?) aber leider funktioniert es nicht auf meinen Computern :( Und zu WarGames möchte ich sagen: Ich weiß nicht ob es das Internet überhaupt schon gab, aber auf jeden Fall benutzt der Protagonist es nicht, stattdessen lässt er seinen Computer zufällig alle möglichen Telefonnummern anrufen und schaut ob er andere Computer erreicht, ich glaube sie meinten BBS (Mailboxen). Daran erinnere ich mich noch sehr gut. Und ich dachte er wählt die einfach so an, weil er neugierig ist, welche Computer so ans Telefonnetz angeschlossen sind und was man da so machen kann etc. aber wenn Basti den Film gerade erst gesehen hat und sagt er suchte nach einem bestimmten Computerspiel, will ich das mal so glauben, ich hätte mich nur anders erinnert :) Aber Internet? Nein, auf keinen Fall! Ach so und zur Sprachsynthese: Soweit ich weiß konnte der Apple2 (1977ff) das schon, dank eines explizit für diesen Zweck eingebauten Chips. Wikipedia schreibt dazu (cc-by-sa): > Rather than a dedicated sound-synthesis chip, the Apple II has a toggle circuit that can only emit a click through a built-in speaker or a line out jack; all other sounds (including two-, three- and, eventually, four-voice music and playback of audio samples and speech synthesis) are generated entirely by software that clicked the speaker at just the right times
Ronald
by Ronald on
Botschaften aus dem Grab hat ein Schotte schon durchgespielt: https://youtu.be/oEygbbZK-u0
Markus N
by Markus N on
Der Rechner bei Wargames kennt die Abschusscodes für die Atomwaffen nicht und probiert per Bruteforce sämtliche Kombinationen durch. Dauerte bei der damaligen Rechnerleistung eben einige Zeit.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.