Moin moin liebe Arschis :)

DER NEUE MERCHSHOP IST ONLINE!!!!!!

Wenn ihr uns einfach nur so was in den Hut werfen, dann nutzt gerne https://www.bunq.me/amarsch oder einfach direkt Paypal.

Alternativ geht natürlich auch eine einfache Überweisung:

Name: Reinhard Remfort

IBAN: NL74 BUNQ 2040 8417 76

BIC: BUNQNL2A

Ihr braucht einen neuen Klingelton?

Hier findet ihr die Instrumentalversion unseres Intros!

Vielen Dank für eure Unterstützung und bleibt gesund!

AAA088 - "Lustvolle Limonen"

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Es ist wieder soweit! Diesmal unterhalten wir uns über die BravoHits 9, One-Hit-Wonder, dunkle Materie und vieles mehr!

Diesen Monat werden wir unterstützt von UBISOFT mit dem neuen Anno1800 DLC "Reiche Ernte". Werft gerne mal einen Blick drauf!

Falls ihr sehen wollt, wie Reinhard bei Anno1800 scheitert könnt ihr das gerne auf seinem Twitch-Kanal: Schroekotz


Kommentare

Jens
by Jens on
EAV und "Spaßrock"? O_O Reini hätte auf der Wikipedia-Seite gerne mal den Abschnitt "Öffentliche Wahrnehmung" vorlesen können. Das von René vorgeschlagene "Samurai" ist schon gut, man kann sich auch mal "Burli", "Toleranz", "Neandertal" anhören -- und zwar bitte mit dem aktuellen und nicht dem "10-jährigen Ich" ;) Hört euch die Lieder mal an, und dann überlegt nochmal, ob EAV wirklich nur "Spaßrock" machen.
Richard
by Richard on
Glücklicherweise habt Ihr die Verwechslung von Klaus Eberhartinger und Thomas Spitzer von der EAV noch richtig gestellt - einem Österreicher rollen sich da die Zehennägel auf. Etwas Trivia zu den beiden: Thomas Spitzer war von Anfang bis Ende das kreative Hirn der Band. Sogar die Comics der Covers und Booklets hat er selbst gezeichnet. Klaus Eberhartinger war hingegen als Frontmann der Berühmte. Und er hat das wohl auch ziemlich raushängen lassen, weshalb die beiden seit Jahren regelrecht verfeindet sind. Muß verdammt schwer gefallen sein, noch die gemeinsame Abschiedtournee zu spielen. Dummerweise haben sie auch noch ihre jeweiligen Villen in Kenia recht nahe beieinnander, so daß sie sich, wenn sie den Winter dort in ihrem Paradies verbringen, regelmäßig über den Weg laufen. Das sind echte Probleme :-) Im Sommer sieht man Klaus Eberhartinger immer wieder mal hier in Graz. Ein echt übler Geselle. Geht mit seinen Frauen in der Öffentlichkeit so um wie Conny Dachs im Porno. Trotzdem ist er sehr populär, Stammgast im ORF, Moderator von Dancing Stars. Spitzer bleibt weiterhin im Hintergrund und genießt vermutlich den wohlverdienten Ruhestand.
Ralf
by Ralf on
Ich bin neu und habe jetzt seit einer Woche nix anderes als diese beiden lustigen Tölpel gehört, bin jetzt bei Folge 67! Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann das der Bastian in jeder Folge 1 Minute lang singt. Ich habe selten jemanden mit so wenig Taktgefühl gehört. Er trifft keinen einzigen Ton und ich lache Tränen!! GROẞARTIG!!!!!
Reiniger
by Reiniger on
Ich möchte hier an dieser Stelle Werbung für den wundervollen Podcast "Sternengeschichten" von Florian machen. Der kann das alles viel besser erklären als ich :)
Florian
by Florian on
Falls Bastian tatsächlich an der Sache mit der dunklen Materie interessiert ist: Die gibts (wenn es sie gibt) natürlich auch im Sonnensystem. Die gibts überall. Aber es handelt sich um Materie die nicht elektromagnetisch wechselwirkt. D.h. genaugenommen ist es "unsichtbare" Materie, weil sie kein Licht reflektiert oder absorbiert. Dunkle Materie wechselwirkt nicht mit normaler Materie. Und sie wechselwirkt auch nicht mit sich selbst. D.h. sie bildet keine "Klumpen". Sondern nur gigantische Wolken aus einzelnen Teilchen, viele Male größer als eine Galaxie. Dunkle Materie wirkt aber über Gravitation, d.h. die normale Materie sammelt sich in den Zentren der Wolken aus dunkler Materie und hat dort die Galaxien gebildet. Die Dichte der dunklen Materie Wolken ist aber sehr gering. Wenn wir nur unser Sonnensystem betrachten ist da so wenig drin, dass es kaum einen merkbare Auswirkung hat (sonst hätten wir das ja auch schon an der Bewegung der Planeten bemerkt). Ab und zu fliegt sicher ein Teilchen dunkler Materie durch uns durch. Aber weil die Dinger nicht mit uns wechselwirken, passiert nicht viel. Das Problem an der Sache ist, dass wir bis jetzt noch kein Teilchen entdeckt haben, das alle Eigenschaften so einer dunklen Materie hat (bis auf die Neutrinos, die haben exakt diese Eigenschaften, sind aber nicht zahlreich genug um die Beobachtungen zu erklären). Man sucht weiter - aber es kann auch gut sein, dass es solche Teilchen gar nicht gibt und wir stattdessen die Gravitation falsch verstanden haben. Was zweifelsfrei feststeht ist nur die Beobachtung: Die Objekte im Universum bewegen sich so, als würden sie mehr Gravitation spüren als durch die sichtbare Materie ausgeübt werden kann. Ich will keine Eigenwerbung machen, aber es gibt Podcast mit Geschichten über die Sterne und andere Astronomie in der sowas ausführlich erklärt wird ;)
Torge
by Torge on
Hallo ihr Beiden, ich mag euren Podcast sehr und höre ihn schon ewig. Ich musste aber gerade heute an die Episode AAA060 denken, so ab Minute 28/29 ungefähr, wo ihr euch über Werbung in anderen Podcasts unterhaltet. Stichworte sind so "Schere im Kopf", "Glaubwürdigkeit" usw Ihr geht sogar selber darauf ein, dass sich die Einstellung unbewusst ändern kann. Nun lasst ihr euch mittlerweile ja selber zum Teil durch Werbung finanzieren. Euren letzten Werbepartner fand ich persönlich witzig und auch unbedenklich - aber jetzt macht ihr ja für Ubisoft Werbung - und gerade bei dem Einspieler zu Anno heute musste ich daran denken, dass ihr ja selber auch gerne spielt und darüber redet - aber wie schützt ihr euch vor der Schere im Kopf? Wie kann man als Hörer sicher sein, dass eine positive Meinung über ein Ubisoft Spiel in Zukunft nicht dadurch beeinflusst ist, dass Ubisoft euch sponsort? Mich würde eure ehrliche Meinung dazu interessieren - denn AAA060 war gerade mal vor einem halben Jahr (November '19) und das ist jetzt schon ein starker Schwenk... Grüße, Torge
Zottel
by Zottel on
Soweit ich mich erinnern kann, fliegen sie in Interstellar nicht durch ein schwarzes Loch, sondern durch ein Wurmloch und landen in der Nähe eines schwarzen Lochs. Während sie sich dann in der Nähe des Schwarzen Lochs aufhalten, vergeht die Zeit auf der Erde sehr schnell. Also was das angeht, ist es nicht vollkommen unrealistisch. Wie man den Teil der Überwindung von Raum und Zeit im Tesserakt findet, darf ja jeder für sich selber ausmachen aber ich mag den Film im Großen und Ganzen :)
Mark Mustermann
by Mark Mustermann on
Gute Folge. Wie immer. Weitermachen! Danke @Reini für den Musik-Tipp. From First To Last war mir gänzlich unbekannt.
Jan
by Jan on
Hey, Gibt es irgendwo einen Mitschnitt von dem Liveevent in Frankfurt oder wird es das irgendwann mal geben? Beste Grüße Jan
Bob
by Bob on
Verbindliche Zusage für NRW Autokino
P15
by P15 on
Listicle im Podcast? Gehts noch?
René
by René on
Ich bin erschüttert ob eurer ignoranten Haltung zur EAV. Schaut euch das hier an und sagt mir nochmal, dass das keine große zeitlose Kunst ist: https://youtu.be/Vn6ZxQI16ME

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.